Workplace & Education

Workplace Design und Arbeitswelten
im Fokus von New Work

New Work ist der Megatrend der Arbeitswelt der Zukunft. Digitalisierung, Globalisierung und die Folgen der Pandemie haben einen tiefgreifenden Wandel in der Berufswelt ausgelöst. Statt Karriere und Hierarchie wünscht sich die nächste Generation Flexibilität, Partizipation und Emotion. Anforderungen, denen herkömmliche Arbeitsplätze nicht mehr gerecht werden. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln und gestalten wir inspirierende und nachhaltige Arbeitswelten für die New Work Generation.

Ihre Her­aus­forderung

Arbeitswelten, die Generationen verbinden, Innovation fördern und die Unternehmenskultur widerspiegeln

Unternehmen und Organ­i­sa­tio­nen ste­hen vor der ständi­gen Her­aus­forderung, die Inno­va­tion zu fördern, junge Tal­ente zu gewin­nen, dem Bedürf­nis nach sinns­tif­ten­der Arbeit gerecht zu wer­den sowie ökonomisch, ökol­o­gisch und sozial nach­haltig zu han­deln. In diesem dynamis­chen Kon­text spie­len mod­erne Work­places eine zen­trale Rolle. Gefragt sind Büroräume und Ler­numge­bun­gen, die Men­schen zusam­men­brin­gen, die den Wis­sensaus­tausch zwis­chen Gen­er­a­tio­nen fördert und die die Kul­tur und Werte eines Unternehmens reflek­tieren.

Ihre Chance

Arbeitsräume schaffen, in denen sich Menschen wohlfühlen und sich Ideen und Talente entfalten können

Die Gestal­tung ein­er neuen Arbeitswelt erfordert eine tief­greifende konzep­tionelle Auseinan­der­set­zung. Gemein­sam mit Ihnen entwick­eln wir Arbeit­sräume, die den Anforderun­gen von New Work gerecht wer­den. Wir entwer­fen Work­places, die sich je nach Tätigkeit und Auf­gabe flex­i­bel nutzen lassen. Die eben­so Begeg­nung wie ruhiges Arbeit­en ermöglichen und die hybride Arbeitsmod­elle naht­los inte­gri­eren. Eine Arbeit­sumge­bung, in denen sich die Men­schen wohlfühlen, ihre Tal­ente ent­fal­ten und Kul­tur und Werte gelebt wer­den.

Die Anforderun­gen

Vom klassischen Büro zur inspirierenden New Work Arbeitswelt

Welche Anforderun­gen müssen mod­erne Work­place Konzepte erfüllen? Um diese Frage zu beant­worten, set­zen wir uns inten­siv mit den Bedürfnis­sen der Mitar­bei­t­en­den auseinan­der, definieren die Funk­tion­al­ität eines Rau­men und entwer­fen und real­isieren Work­places, die nach­haltig Bestand haben.  

Flexibilität:
Das A und O
moderner Arbeitswelten

Flex­i­bles Arbeit­en ist in den Lebensen­twür­fen der New Work Gen­er­a­tion ein zen­trales Bedürf­nis. Doch auch für Unternehmen ist flex­i­bles Han­deln eine wichtige Eigen­schaft in der Arbeitswelt der Zukun­ft. Dafür braucht es nach­haltige Raumkonzepte, die sich dank beweglich­er, kon­fig­urier­bar­er und lan­glebiger Ausstat­tung leicht an unter­schiedliche Szenar­ien und Bedürfnisse anpassen lassen.

Multispace:
Begegnung, Austausch
und Konzentration

Mod­erne Arbeit­sumge­bun­gen set­zen die Bedürfnisse und Tätigkeit der Mitar­bei­t­en­den in den Fokus. Sie sind in ver­schiedene Zonen struk­turi­ert und bieten ein viel­seit­iges Rau­mange­bot. Dazu zählen Open-Space-Arbeit­splätze im Desk-Shar­ing-Prinzip, Räume und Nis­chen für fokussiertes Arbeit­en, offene und geschlossene Flächen für Meet­ings, Work­shops und Kol­lab­o­ra­tion, Begeg­nung­sorte und Cafe­te­rien sowie Rück­zug­sorte.

Hybrides Arbeiten:
Zwischen Präsenz
und Remote

Hybride Arbeitsmod­elle, die den Mitar­bei­t­en­den ermöglichen im Büro oder Remote zu arbeit­en, sind Teil ein­er mod­er­nen Unternehmen­skul­tur. Die Gren­zen zwis­chen Wohnen und Arbeit­en ver­schmelzen. Rück­zugsmöglichkeit­en und gemein­schaftliche Räume mit wohn­lich­er Atmo­sphäre gehören eben­so dazu wie Tools und eine ver­net­zte Infra­struk­tur, die naht­los in die Raumgestal­tung inte­gri­ert ist und erlaubt, die Flächen energieef­fizient zu nutzen.    

Wellbeing:
Sich wohl
fühlen

Arbeit­sräume, in denen Wert auf Design, Qual­ität und Atmo­sphäre gelegt wird, kön­nen sich Mitar­bei­t­ende bess­er ent­fal­ten, sie sind leis­tungs­fähiger und zufrieden­er. Dazu gehören ergonomis­che Arbeit­splätze aber auch Aspek­te wie Entspan­nung, Bewe­gung und der Bezug zur Natur – sowohl drin­nen als auch durch die Gestal­tung von Aussen­räu­men.

Design:
Werte, Kultur und
Emotion

New Work Arbeit­splatzkonzepte wider­spiegeln die Werte und Kul­tur eines Unternehmens eben­so wie die Per­sön­lichkeit der Men­schen. Far­ben, Mate­ri­al­isierung, Möbel und Beleuch­tung über­set­zen die funk­tionalen Anforderun­gen in die Innenar­chitek­tur und schaf­fen eine emo­tionale Verbindung zwis­chen Men­sch, Arbeit­splatz und Unternehmen.

Nachhaltigkeit:
ESG in der
Arbeitsplatzgestaltung

In der Arbeit­splatzgestal­tung übern­immt die Architek­tur bezo­gen auf ESG-Kri­te­rien eine wichtige Rolle. ESG-Kri­te­rien bee­in­flussen die Entwick­lung von Büroräu­men bezüglich Umweltaspek­ten (energieef­fiziente Sys­teme, nach­haltige Mate­ri­alien, Recyling), sozialen Aspek­ten (Gemein­schaft­sräume, Ergonomie, Gesund­heit, Bar­ri­ere­frei­heit) und Unternehmensführung (offene Bürostruk­turen, Inter­ak­tion, Förderung der Zusam­me­nar­beit).

Unsere Leis­tun­gen

New Work von der Analyse bis zur Realisation

Auf der Basis unser­er langjähriger Exper­tise unter­stützen wir Sie bei der Analyse, Konzept und im Design inno­v­a­tiv­er, inspiri­eren­der und iden­titätsstark­er Arbeitswel­ten. Durch die Verbindung der strate­gis­chen, gestal­ter­ischen und baulichen Kom­pe­ten­zen pla­nen und real­isieren wir Ihr Pro­jekt aus ein­er Hand.

  • Analyse & Arbeit­splatzs­trate­gie:
    Eval­u­a­tion Vision und Ziele, Tätigkeit­en, Nutzerbedürfnis­sen und Nutzungsarten der Flächen und Gestal­tungsrich­tung (Work­shops). Erar­beitung der Arbeit­splatzs­trate­gie inklu­sive Raumpro­gramm.
  • Work­place Konzept & Design:
    Cus­tomer Jour­ney und Zonierung, Grun­driss­lay­outs, Grobkonzept Look & Feel (Mate­ri­alien, Far­ben, Atmo­sphäre), Mood­boards, Visu­al­isierun­gen, Skizzen und Illus­tra­tio­nen, Unter­stützung Ver­mi­eter­sitzun­gen und Schnittstel­len­de­f­i­n­i­tion, Grobkosten­schätzung.
  • Innenar­chitek­tur & Vorstudie:
    Architek­tonis­che Raum­pla­nung, Grun­drisse, Mate­r­i­al- und Far­bkonzept, Wand‑, Boden‑, Deck­engestal­tung, Beleuch­tung, Möbel, Ergonomie, tech­nis­che Ausstat­tung, Haustech­nik, Bemusterun­gen.
  • Pro­jek­tierung & Auss­chrei­bung:
    Inte­grale Pla­nung, Baupro­jek­t­pla­nung, Ter­min- und Kosten­pla­nung, Bewil­li­gungs­pla­nung, Auss­chrei­bungs­pla­nung.
  • Umset­zungs­pla­nung & Real­i­sa­tion:
    Bau- und Pro­jek­t­man­age­ment, Objek­tüberwachung, Verträge, Pro­jek­t­doku­men­ta­tion.

Unser Vorge­hen

Partizipativ und systematisch zum New Work Arbeitsplatzkonzept

Die Gestal­tung ein­er neuen Arbeitswelt geht in Unternehmen und Organ­i­sa­tio­nen mit einem tief­greifend­en Wan­del ein­her. Die fundierte Auseinan­der­set­zung mit den Bedürfnis­sen der Nutzerin­nen und Nutzer bilden die Grund­lage in der Entwick­lung und Umset­zung neuer Arbeitswel­ten und Ler­numge­bun­gen. Diesen Prozess gestal­ten wir par­tizipa­tiv, sys­tem­a­tisch und ver­wen­den dafür von uns entwick­elte und erprobte Tools.

Mint Work­place Goals

Eval­u­a­tion und Gewich­tung der Ziele (Ist/Soll).

Mint Work­style

Analyse typ­is­ch­er Arbeitsabläufen und Tätigkeit­en.

Mint Work­place Per­sonas

Iden­ti­fika­tion der Per­sonas für die Arbeit­splatzkonzep­tion.

Mint Space Require­ments

Eval­u­a­tion der Anforderun­gen an die Büroräume.

Mint Lim­bic Map®

Eval­u­a­tion der Werte zur
Gestal­tung der Arbeit­sräume.

Mint Brand Inten­si­ty

Über­set­zung der Marken­werte und der Kul­tur in den Raum.

Sind Sie bere­it für die neue Arbeitswelt? Senden Sie mir Ihre Pro­jek­tan­frage, damit New Work in Ihrer Organ­i­sa­tion erleb­bar wird. Ich freue mich.

Tiziana Melet­ta
Mint Archi­tec­ture
Senior Strate­gic Design­er

5 Fragen an Tiziana Meletta
Senior Strategic Designer, Mint Architecture

Wann und warum benötigen Unternehmen und Organisationen ein neues Arbeitsplatzkonzept?

Dafür gibt es drei wesentliche Gründe. Erstens, wenn Unternehmen merken, dass ihre Arbeit­sumge­bung den funk­tionalen und emo­tionalen Anforderun­gen ihrer Beschäfti­gen nicht mehr gerecht wird. Dies ins­beson­dere, wenn es für sie schwierig ist, junge Tal­ente zu gewin­nen. Zweit­ens, wenn durch Wach­s­tum oder auf­grund neuer Arbeitsmod­elle wie beispiel­sweise dem hybri­den Arbeit­en, die vorhan­dene Fläche ver­grössert, verklein­ert oder neu genutzt wer­den soll. Und drit­tens, wenn die Arbeit­sumge­bung ver­al­tet ist und nicht mehr die Werte, Kul­tur und die Inno­va­tion­skraft des Unternehmens wider­spiegelt.

Warum ist es für die Gestaltung einer neuen Arbeitsumgebung wichtig, die Mitarbeitende miteinzubeziehen?

Die Entwick­lung ein­er neuen Arbeitswelt stellt für Unternehmen einen tief­greifend­en Verän­derung­sprozess dar, der sehr viel Emo­tio­nen mit sich zieht. Mit der frühen Par­tizipa­tion der Mitar­bei­t­en­den leg­en wir den Grund­stein für die Entwick­lung ein­er neuen Arbeit­sumge­bung, die akzep­tiert ist und mit der sie sich iden­ti­fizieren kön­nen. Dies stellt ein zen­trales Ele­ment im Change Man­age­ment dar. In einem struk­turi­erten und geplanten Prozess for­mulieren wir die Ziele und schaf­fen ein gemein­sames Ver­ständ­nis. Wir evaluieren die Bedürfnisse an das neue Konzept, set­zen uns mit den Tätigkeit­en und Arbeitsabläufen auseinan­der und definieren die Werte, die in der Gestal­tung der neuen Arbeit­sumge­bung wider­spiegelt wer­den sollen.

Der Wandel in der Arbeitswelt wird als New Work bezeichnet. Welche Aspekte sind in der Entwicklung von New Work Arbeitsplatzkonzepten wichtig?

New Work Arbeit­splatzkonzepte ver­fol­gen das Ziel, Arbeit­sumge­bun­gen zu schaf­fen, die Flex­i­bil­ität, Autonomie und eine pos­i­tive Work-Life-Bal­ance fördern und gle­ichzeit­ig die Pro­duk­tiv­ität und Zufrieden­heit der Mitar­bei­t­en­den erhöhen. In der Gestal­tung ein­er mod­er­nen Arbeitswelt geht es darum, eine abwech­slungsre­iche Mul­ti­space-Umge­bung zu entwick­eln, welche die ver­schiede­nen Tätigkeit­en opti­mal unter­stützt. New Work Konzepte wer­den dem Bedürf­nis nach Aus­tausch, Kom­mu­nika­tion und Well­be­ing gerecht und bieten den Mitar­bei­t­en­den eine tech­nis­che Grun­dausstat­tung, die flex­i­bles und hybrides Arbeit­en ermöglichen.

Welchen Einfluss haben ESG-Kriterien (Environmental, Social, Governance) auf die Entwicklung von Bürokonzepten?

Arbeit­splatzkonzepte, die unter Berück­sich­ti­gung von ESG-Kri­te­rien entwick­elt wer­den, ver­fol­gen das Ziel, eine nach­haltige und gesund­heits­fördernde Büroumge­bung zu schaf­fen. Dies umfasst den Ein­satz von umwelt­fre­undlichen, kreis­lauf­fähi­gen Mate­ri­alien, von Upcy­cling sowie von Smart Build­ing Tech­nolo­gien zur energieef­fizien­ten Flächen­nutzung. Gle­ichzeit­ig wird grossen Wert auf das Wohlbefind­en und die Zufrieden­heit der Mitar­bei­t­en­den gelegt. Der Ein­bezug der Mitar­bei­t­en­den in die Gestal­tung­sprozesse, flex­i­ble Arbeits­be­din­gun­gen und vielfältige Health und Well­be­ing Ange­bote sind Teil davon. Diese Ansätze tra­gen zu einem nach­halti­gen und ökol­o­gis­chen Ver­hal­ten von Unternehmen bei, senken die Betrieb­skosten, verbessern die Arbeit­splatzqual­ität und wirken sich pos­i­tiv auf Umwelt und Gesellschaft aus.

Flexibilität, Kollaboration und Identität sind wichtige Anforderungen an das Workplace Design. Wie werden diese in Arbeitsplatzkonzepten umgesetzt?

Flex­i­bil­ität wird durch den Ein­satz mod­u­lar­er Möbel und eine viel­seit­ige Raumgestal­tung erre­icht, die es ermöglichen, Räume mehrfach und hybrid zu nutzen. So kön­nen beispiel­sweise Betrieb­srestau­rants ausser­halb der Stosszeit­en als Arbeit­splätze, Meet­ingräume oder Event­flächen genutzt wer­den. Kol­lab­o­ra­tion wird durch zen­tral gele­gene Begeg­nungszo­nen gefördert, durch viel­seit­ige Räume für formelle und informelle Tre­f­fen sowie durch mod­erne Tech­nolo­gien für hybrides Zusam­me­nar­beit­en. Die Iden­tität und Kul­tur eines Unternehmens find­et Aus­druck in der Innenar­chitek­tur, im Design und in der Ein­rich­tung der Arbeit­sräume, welche die Marken­werte gezielt wider­spiegeln. Es entste­ht ein Ort, der die Gemein­schaft fördert und sinns­tif­tend wahrgenom­men wird. Diese ganzheitliche Herange­hensweise trans­formiert Büros in adap­tive, inspiri­erende und iden­titätss­tif­tende Arbeit­sräume, die sowohl den indi­vidu­ellen Bedürfnis­sen der Mitar­bei­t­en­den als auch den Zie­len des Unternehmens gerecht wer­den.

Projekte, News & Trends

Bleiben Sie informiert