Finanzdienstleister
Neue Arbeitswelt
nachhaltig verankert

Stan­dort
Hal­ten Busi­ness Cen­ter, Pfäf­fikon SZ

Pro­jekt
Konzep­tion und Gestal­tung ein­er neuen Arbeitswelt nach
den Grund­sätzen von ESG

Fläche
2200 m²

Exper­tise
Innenar­chitek­tur, Work­place Con­sult­ing, Work­place
Konzept, Mach­barkeit­s­analyse, Designkonzept,
Mieter­aus­bau, Aus­führungs­pla­nung, Pro­jekt- und
Bau­man­age­ment

Pro­jek­t­beteiligte
Innenar­chitek­tur: Mint Archi­tec­ture
Pro­jekt- und Bau­man­age­ment: Mint Archi­tec­ture
Elek­tro­fach­plan­er: Speich.li ICT Ser­vices GmbH
HKLS-Fach­plan­er: Tri Air AG
Gebäudeau­toma­tion: Siemens
Beleuch­tung: Pro­licht
Boden­beläge & Dop­pel­bo­den: El-ba AG
Schreinerar­beit­en: Ernst Wieland AG
Möbel & Ausstat­tung: Witzig The Office Com­pa­ny, Gräub Office

Fer­tig­stel­lung
2023

New Work
Der Zukunft entgegen

Der Auf­tragge­ber legt grossen Wert auf ESG-Kri­te­rien und fol­gt dem Nach­haltigkeits­grund­satz auch bei der Entwick­lung neuer Arbeitswel­ten. Aus­lös­er für das neue Arbeit­splatzkonzept im Jahr 2021 war ein schon vor der Pan­demie beste­hen­der Platz­man­gel. Dabei soll­ten die Erfahrun­gen und Erken­nt­nisse aus den vor­ange­gan­genen Monat­en des Remote Work­ings in die Entwick­lung ein­fliessen. Im Rah­men eines Wet­tbe­werbs überzeugte Mint Archi­tec­ture mit ihrer Vision für die Nutzung und Gestal­tung der Räum­lichkeit­en. Das neu entwick­elte Work­place Konzept wurde erst­mals auf ein­er Erweiterungs­fläche von 2200 Quadrat­metern im Busi­ness Cen­ter Hal­ten in Pfäf­fikon umge­set­zt.

Analyse
«One Firm Philosophy»

Mit der Schaf­fung der neuen Arbeitswelt wur­den die fol­gen­den Ziele for­muliert: die Entwick­lung eines Arbeit­splatzkonzeptes, das sich flex­i­bel auf unter­schiedliche Flächen adap­tieren und je nach Bedarf leicht mod­i­fizieren lässt, die den Mitar­bei­t­en­den hybride Arbeits­for­men ermöglicht und zur Stärkung der «One Firm Phi­los­o­phy» beiträgt. In ein­er umfassenden Analyse, die per­sön­liche, strate­gis­che Inter­views mit Vertretern des Man­age­ments und eine umfassende Mitar­beiterum­frage umfasste, evaluierten und bew­erteten die Work­place Spezial­is­ten von Mint Archi­tec­ture die Tätigkeit­en und Arbeitsabläufe sowie die funk­tionalen und emo­tionalen Anforderun­gen an die neue Arbeitswelt. Die Ergeb­nisse daraus wur­den anschliessend in ein­er Arbeit­splatzs­trate­gie aus­for­muliert, die unter anderem die Desk-Shar­ing-Ratio (Ver­hält­nis Arbeit­splätze zu Anzahl Mitar­bei­t­ende), das Raumpro­gramm und die Raum­ty­polo­gien sowie die Marken‑, Kul­tur- und Design­prinzip­i­en fes­thält.

Workplace Konzept
Gelebte Gegensätze, gelebte Einheit

Das neue Work­place Konzept wird erst­mals auf der neu gemieteten Fläche im Busi­ness Cen­ter Hal­ten geplant und umge­set­zt. Die 2200 m² grosse Erweiterungs­fläche erstreckt sich über ein Stock­w­erk und wird in vier Haupt­bere­iche unterteilt: der Arbeit­splatz­zone, dem Infor­mal Hub mit offe­nen und geschlosse­nen Meet­ingräu­men, dem Tech Hub mit ein­er IT-Stag­ing-Umge­bung sowie ein­er Cafe­te­ria mit Aussen­ter­rasse. Die Cafe­te­ria lädt zu Unter­hal­tun­gen und Pausen ein und bietet bei gutem Wet­ter eine ein­drück­liche Aus­sicht auf die Berge. Ent­lang der Fen­ster­front wech­seln sich offene Arbeit­splätze mit Einzel­büros und Besprechungsräu­men ab. Gegenüber­liegend zur Seite des Innen­hofs bieten sowohl offene als auch geschlossene Räume Möglichkeit­en für konzen­tri­ertes Arbeit­en, spon­tane Meet­ings und Pausen.

Workplace Design
Starke Formensprache

Die Konzep­tion der neuen Arbeit­sumge­bung ori­en­tiert sich am Zusam­men­spiel der sechs definierten Werte: «ein­fach und kom­pakt», «boden­ständig und aufrichtig» sowie «natür­lich und atmo­sphärisch». Diese find­en ihren Aus­druck in der For­men­sprache sowie in der bewussten Wahl der Mate­ri­alien, wobei dun­kle küh­le Ele­mente mit war­men natür­lichen Tönen kon­trastiert wer­den. Dieses Gestal­tung­sprinzip wird gezielt auf die charak­ter­is­tis­chen Anforderun­gen der ver­schiede­nen Bere­iche ange­wandt, um deren Funk­tion opti­mal zu unter­stützen. Dementsprechend präsen­tiert sich der Tech Hub in einem dun­klen eher kühlen Ambi­ente. Im Gegen­satz dazu ist die Open Space Zone in hellen Farbtö­nen gestal­tet, die durch den Ein­satz von Grünpflanzen über eine lebendi­ge und natür­liche Atmo­sphäre ver­fügt. Im Begeg­nungs­bere­ich wiederum sor­gen Tex­tilien und Möbel in Naturtö­nen für eine warme und ein­ladende Stim­mung.

Innenarchitektur
Eine runde Sache

Eine beson­dere Her­aus­forderung bei der Gestal­tung der neuen Arbeitswelt ergab sich durch die kre­is­för­mige Architek­tur, die grossen Fen­ster­fron­ten und die tiefe Raumhöhe. Dies kam daher, da dieser Teil des Gebäudes ursprünglich als Busi­ness Hotel geplant wor­den war. Die Gebäude­form ver­langte vom Architek­ten­team einen effizien­ten Umgang mit der vorhan­de­nen Fläche, um die für Arbeit­splätze erforder­liche nutzbare Fläche gegenüber der Verkehrs­fläche max­imieren zu kön­nen. Die niedri­gen Deck­en liessen zudem nur begren­zten Spiel­raum für die Instal­la­tion der notwendi­gen Haustech­nik, ohne wertvolle Raumhöhe einzubüssen.

Mint Archi­tec­ture schafft es, die Architek­tur des Gebäudes in der Innenar­chitek­tur zu spiegeln und trotz­dem eine flex­i­ble und adap­tive Arbeitswelt zu entwick­eln. Die Anord­nung der Räume und Möbel ent­lang der Aussen­fas­sade greift die spez­i­fis­chen Radi­en auf, während die runde Form des Innen­hofs bei der Gestal­tung des Boden­be­lags, bei der For­mge­bung der Einzel­büros, Meet­ingräume, Besprechungs­box­en und der Ein­baut­en sowie bei den Möbeln aufge­grif­f­en und fort­ge­führt wird. Ergänzend zur Raum­beleuch­tung tra­gen Stehleucht­en zur opti­malen Ausleuch­tung der Arbeit­splätze bei. Ein markantes Gestal­tungse­le­ment sind die gross­flächig einge­set­zten Vorhänge, welche die Gebäude­form wider­spiegeln, eine flex­i­ble Zonen­teilung ermöglichen und auf der tiefen Fläche zusät­zlich zur akustis­chen Absorp­tion beitra­gen.

Benefits
Neue Arbeitsformen leben und erleben

Die neue Arbeitswelt des Auf­tragge­bers ist eben­so ein Ort der Vielfalt als auch der Ein­heit. Sie bietet Raum für unter­schiedliche Tätigkeit­en und unter­stützt die Mitar­bei­t­en­den bei ein­er Vielzahl von Aktiv­itäten: von kurzen Besprechun­gen über hybride Team­meet­ings mit Kol­legin­nen und Kol­le­gen aus aller Welt bis zu ein­er Cafe­te­ria, die auch für Events genutzt wer­den kann. Getreu den Unternehmenswerten spiegelt die Arbeit­sumge­bung Diskre­tion wider und besticht gle­ichzeit­ig durch ihre nach­haltige Qual­ität.

Möcht­en Sie Ihre Büros und Arbeit­sumge­bung auf die Anforderun­gen von New Work Konzepten gestal­ten? Erfahren Sie mehr über unsere Exper­tise in der Entwick­lung mod­ern­er Work­places.

Projekte, News & Trends

Bleiben Sie informiert