Einkaufszentrum Neumarkt 1&2, St. Gallen
Einkaufspassage wird
zum lebendigen Treffpunkt

Auf­tragge­berin
Cred­it Suisse

Stan­dort
Vadi­anstrasse 29, St. Gallen

Pro­jekt
Revi­tal­isierung der Mall und Neugestal­tung der Cus­tomer Jour­ney

Exper­tise
Revi­tal­isierung, Nutzungskonzept, Designkonzept 

Fer­tig­stel­lung
2019

Ausgangslage
Einkaufszentrum im Herzen der Stadt St. Gallen

Der Neu­markt St. Gallen bietet in 5 ineinan­der ver­schachtel­ten Gebäudekom­plex­en ein Einkauf­szen­trum sowie Raum für Büros, Prax­en und Bil­dungsin­sti­tute. Zwis­chen Bahn­hof und Vadi­an­platz gele­gen, ver­fügt das Einkauf­szen­trum Neu­markt 1&2  über einen einzi­gar­ti­gen Stan­dort im Herzen der Stadt St. Gallen. Mit dem Ziel, die Attrak­tiv­ität und Fre­quenz zu erhöhen, set­zt Mint Archi­tec­ture in diesem Revi­tal­isierung­spro­jekt das Augen­merk auf die Lenkung der Besuch­er­ströme, die Erhöhung der Vis­i­bil­ität und auf die Gestal­tung der Mall und des Ange­botes.

Strategie
Besucherstrom besser lenken

Mith­il­fe der von Mint Archi­tec­ture entwick­el­ten Tools wer­den in einem ersten Schritt die ver­schiede­nen mark­trel­e­van­ten Kri­te­rien analysiert und beurteilt. Die Auseinan­der­set­zung mit dem Stan­dort zeigt, dass zwar zwis­chen dem Bahn­hof und dem Vadi­an­platz mit seinen Finanzin­sti­tuten ein hoher Besuch­er­strom beste­ht, die Pas­san­ten jedoch vornehm­lich die schmale Guten­bergstrasse benutzen. Als Gründe dafür wer­den die schlecht sicht­baren Ein­gangs­bere­iche sowie die umständliche und ver­wirrende Mallführung iden­ti­fiziert, wodurch den Betreibern ein wichtiger Anteil an poten­ziellen Besuch­ern ver­loren geht. Dabei han­delt es sich vornehm­lich um Pendlern und auswär­tige Geschäft­sleute, die in der Umge­bung arbeit­en.

Architektur & Design
Erlebnis ins Zentrum gerückt

Kün­ftig führt kein Weg am Neu­markt 1&2 vor­bei. Dafür sor­gen eine neu ver­glaste Aussen­fas­sade und der ver­grösserte Ein­gangs­bere­ich. Dadurch wer­den auch die Seit­engänge bess­er betont und Ein­blicke ins Innere gewährt. Dadurch wer­den die Besucher_innen intu­itiv ins Zen­trum und zur Piaz­za geführt. Bei der Gestal­tung der Mall sor­gen natür­liche Farbtöne und Tex­turen, eine durchgängige Lam­me­len­decke aus Holz, schlicht gestal­tete Shopfron­ten sowie eine dezente Beleuch­tung für eine Atmo­sphäre, die den hek­tis­chen All­t­ag für einen Moment draussen lassen. Einen beson­deren Akzent set­zt der Fuss­bo­den aus hexa­g­o­nis­chen Keramik­plat­ten, der die unkom­plizierte und ein­ladende Atmo­sphäre prägt.

Samuel Egger, Fund Man­ag­er, Cred­it Suisse Real Estate Fund Siat + Cred­it Suisse Real Estate Fund Inter­swiss

«Die strate­gis­che Auseinan­der­set­zung von Mint Archi­tec­ture hat uns beein­druckt. Heute bieten wir unseren Besucherin­nen und Besuch­er auf dem Weg zum Bahn­hof, ins Geschäft oder nach Hause eine attrak­tive Einkauf­s­pas­sage für Einkäufe, Verpfle­gung und eine Pause zwis­chen­durch.»

Erfahren Sie mehr über unsere Exper­tise in der Revi­tal­isierung und nach­halti­gen Sanierung von Einkauf­szen­tren, Geschäft­shäusern und Bestandes­im­mo­bilien.

Projekte, News & Trends

Bleiben Sie informiert