Investorengruppe, Hauptsitz Schweiz
Ein gutes Investment

Auf­tragge­ber
Inve­storen­gruppe mit Sitz in Stock­holm

Stan­dort
Zürich

Pro­jekt
Pla­nung und Real­i­sa­tion der Schweiz­er Nieder­las­sung als lokale Architek­ten unter engem Zeitrah­men

Fläche
900 m²

Exper­tise
Innenar­chitek­tur, Mieter­aus­bau, Pro­jekt- und Bau­man­age­ment als lokale Architek­ten 

Fer­tig­stel­lung
2021

Hochw­er­tige Mar­mor- und Eichen­holz-Ein­baut­en in Lamellen-Optik prä­gen die Innenar­chitek­tur der Schweiz­er Nieder­las­sung, die im sel­ben Look & Feel wie das Stock­holmer Mut­ter­haus real­isiert wer­den kon­nte.

Auftrag
Auf Vertrauen gebaut

Eine glob­al tätige Inve­storen­gruppe mit Haupt­sitz in Schwe­den ver­fügt in allen grossen Finanzmetropolen Europas über eigen­ständi­ge Nieder­las­sun­gen. Mit dem Ziel, die Kul­tur des Unternehmens län­derüber­greifend im drei­di­men­sion­alen Raum erleb­bar zu machen, wird ein Stock­holmer Büro mit der Entwick­lung eines Designkonzeptes beauf­tragt. Dieses sollte den heuti­gen Arbeitsweisen gerecht wer­den, Sta­bil­ität und Erfolg ausstrahlen und entsprechend den Gegeben­heit­en in den Län­dern umge­set­zt wer­den kön­nen.


Nach­dem die Schweiz­er Nieder­las­sung bere­its seit län­gerem nach neuen, grösseren Flächen gesucht hat­te, kon­nten kurz vor dem Lock­down 2020 die neuen Mietverträge für eine rund 900 m² Fläche an bester Lage in Zürich unterze­ich­net wer­den. Die anschliessende Suche nach einem lokalen Architek­tur­part­ner erfol­gte dadurch bere­its virtuell. Da das Pro­jekt ter­min­lich nicht mehr ver­schoben wer­den kon­nte, blieben für die Pla­nung und Real­i­sa­tion nur wenige Monate Zeit. Durch eine Empfehlung gelangten die Ver­ant­wortlichen an Mint Archi­tec­ture, die das Pro­jekt im vorgegebe­nen Zeit- und Kosten­rah­men real­isieren kon­nten.

Projektmanagement
Mit Sicherheit umgesetzt

Der neue Zürcher Sitz der Inve­storen­gruppe befind­et sich in einem hochmod­er­nen, energieef­fizien­ten Geschäft­shaus, das nahe des Zürcher Seeufers 2019 fer­tiggestellt wurde. Hier ent­stand auf ein­er eingeschos­si­gen noch unbe­baut­en Fläche von rund 900 m² ein mod­ern­er Work­place. Mint Archi­tec­ture über­nahm die Gesamtver­ant­wor­tung für das Pro­jekt, koor­dinierte die Baube­wil­li­gun­gen und den Aus­bau mit der Eigen­tümerin und erstellte im virtuellen Aus­tausch mit den Ver­ant­wortlichkeit­en die Detailpläne. Dank gutem Net­zw­erk und viel Pro­jek­ter­fahrung kon­nten schnell die lokalen Fach­plan­er und Liefer­an­ten gefun­den wer­den. Dabei standen für die eine oder andere Mate­ri­alvor­gabe, wie beispiel­sweise für den Ver­putz mit ein­gelegten Met­all­stäbchen (im Bild), nur wenige Spezial­is­ten zur Auswahl. Nach Erhalt der Baufreiga­be blieben knapp vier Monate Zeit, das Pro­jekt umzuset­zen, was trotz erschw­ert­er Bedin­gun­gen gelang.


Inner­halb der Gruppe hat­te die Zürcher Nieder­las­sung gar Vorzeigecharak­ter. Sämtliche Designele­mente find­en sich ana­log des Stock­holmer Mut­ter­haus­es am neuen Stan­dort sowie in der gewün­scht­en Qual­ität wieder.

Auch tech­nol­o­gisch erforderte der Aus­bau Know-how und Erfahrung. Die ver­schieden grossen Sitzungsz­im­mer wur­den durch­wegs mit zwei Screens aus­gerüstet, was das inter­na­tionale Videokon­feren­zen vere­in­facht. Die für Trans­parenz sor­gen­den Glaswände kön­nen während den Sitzun­gen blick­dicht ver­dunkelt wer­den und auch die Bele­gung der Räume erfol­gt heute standes­gemäss elek­tro­n­isch.

Erfahren Sie mehr über unsere Exper­tise in der Entwick­lung mod­ern­er Arbeitswel­ten unsere Erfahrung als Local Archi­tects.

Projekte, News & Trends

Bleiben Sie informiert