Aus Retailpartners wird Mint Architecture

Wet­zikon, 17. Mai 2017 – Mit neuem Namen und Mark­tauftritt bringt die seit 20 Jahren erfol­gre­iche Retail­part­ners ihre Neu­po­si­tion­ierung zum Aus­druck. Das Architek­tur­büro heisst neu Mint Archi­tec­ture und spezial­isiert sich auf kom­merziell genutzte und erleb­nisori­en­tierte Architek­tur, die den End­kun­den und die Wirtschaftlichkeit in den Fokus stellt. Der Claim «love this place» und eine eigen­ständi­ge Bild- und Videosprache bilden den Kern des neuen und frischen Gesam­tauftrittes.

Nach­dem sich die von Thomas Stiefel gegrün­dete Retail­part­ners zu Beginn im Retail­markt posi­tion­iert und etabliert hat­te, real­isierte das Unternehmen in den ver­gan­genen Jahren zunehmend auch Architek­tur­pro­jek­te in anderen Märk­ten. Gle­ichzeit­ig ver­fügt das Architek­tur­büro heute über ein gross­es Know-how in der Revi­tal­isierung von Shop­ping Cen­ters und der Gesamtin­sze­nierung von Third Places. Mint Archi­tec­ture beschäftigt aktuell ein Team von knapp 50 Mitar­bei­t­en­den, zusam­menge­set­zt aus Mark­t­an­a­lysten, Ökonomen, Architek­ten und Innenar­chitek­ten, und konzip­iert, entwick­elt und real­isiert Architek­tur­pro­jek­te in den Bere­ichen Retail, Gas­tron­o­my & Food, Work­places, Bank­ing & Finance, Shop­ping Cen­ters, Pub­lic Spaces sowie Health & Hos­pi­tal­i­ty.

Sys­tem­a­tisch zum Erfolg
Mint Archi­tec­ture ver­fol­gt einen einzi­gar­ti­gen sys­tem­a­tis­chen Ansatz in der Analyse, Pla­nung und Gestal­tung kom­merziell genutzter Flächen, Objek­te und Areale. Mith­il­fe eigens entwick­el­ter Tools wer­den Aus­sagen über die Märk­te, die Nutzung kom­merzieller Flächen sowie über die End­nutzer ermit­telt, welche in die Beratung, Konzep­tion und in den Design­prozess neuer Marken‑, Arbeits- und Lebenswel­ten ein­fliessen.

«In unser­er immer stärk­er ver­net­zten, mobilen und dig­i­tal­isierten Welt muss kom­merzielle Architek­tur mehr denn je einen Nutzen erbrin­gen, sich rech­nen lassen und dem gesellschaftlichen Wan­del gerecht wer­den», erk­lärt Thomas Stiefel, Part­ner und VR. «Im Fokus der Architek­tur ste­ht nicht mehr nur das Objekt selb­st, son­dern der Men­sch, seine Bedürfnisse und sein Ver­hal­ten. Den End­kun­den zu ver­ste­hen, ist heute essen­ziell, um die Kun­den­zufrieden­heit und die Fre­quenz an einem Ort zu steigern und somit die Wirtschaftlichkeit zu erhöhen.»

Erleb­nis im Fokus der Kom­mu­nika­tion
Architek­ten für belebte und beliebte Orte – so lautet entsprechend die neu for­mulierte Marken­po­si­tion­ierung von Mint Archi­tec­ture. Diese find­et Aus­druck in einem Gesam­tauftritt, in dem der Name, der Claim und ein frisches Erschei­n­ungs­bild mit sieben Far­ben und ein­er neuen Bild- und Videosprache die Akzente set­zen.

Der zweit­eilige Name Mint Archi­tec­ture, der in ein­er schlicht­en, anmuti­gen Typografie als Logo umge­set­zt ist, iden­ti­fiziert das Unternehmen als Architek­tur­büro und ste­ht für Frische und Orig­i­nal­ität. Der Claim «love this place» rückt das Resul­tat und den Nutzen der Architek­tur in den Vorder­grund und set­zt die Mark­tleis­tung von Mint Archi­tec­ture in einen grösseren Kon­text. Auch in der Bild­sprache geht das Architek­tur­büro einen neuen Weg und inspiri­ert mit Videos, welche das Erleb­nis und die Cus­tomer Jour­ney beto­nen. Gedreht wur­den sie bei namhaften Kun­den aus unter­schiedlichen Märk­ten, wie beispiel­sweise Ringi­er (Work­place), Basler Kan­ton­al­bank (Bank­ing & Finance) und dem Le Chef (Gas­tron­o­my) im Flughafen Genf.

«Mit unserem Fokus auf den End­kun­den und die Wirtschaftlichkeit sowie unserem sys­tem­a­tis­chen Vorge­hen bieten wir Inve­storen, Betreibern und Inhab­ern von Immo­bilien und Ladengeschäften einen neuen Ansatz im Bere­ich kom­merziell genutzter Architek­tur», erk­lärt Peter Roth, CEO von Mint Archi­tec­ture. «Dazu kommt unsere Erfahrung aus Hun­derten von Pro­jek­ten, die wir in den ver­gan­genen Jahren real­isieren durften. Als Mint Archi­tec­ture brin­gen wir diese Stärken zum Aus­druck und leg­en den Grund­stein für weit­eres Wach­s­tum».

Mint Archi­tec­ture
Mint Archi­tec­ture wird 1995 als Retail­part­ners von Thomas Stiefel gegrün­det und ist von 2006 bis 2019 ein Unternehmen der Messer­li Group. Anfang 2019 verkauft diese ihre Aktien­mehrheit an das europaweit agierende Pla­nungs­büro ATP architek­ten inge­nieure. Mint Archi­tec­ture spezial­isiert sich auf kom­merziell genutzte und erleb­nisori­en­tierte Architek­tur in den Märk­ten Retail, Shop­ping Cen­ter, Gas­tron­o­my & Food, Work­places, Bank­ing & Finance, Pub­lic Spaces und Health & Hos­pi­tal­i­ty.

Medi­en­an­fra­gen
vade­me­com ag
pr und kom­mu­nika­tion
Moni­ka Bail­er Giu­liani
T +41 44 380 35 36
presse@vademecom.com

Pressematerial zum Download

03 Briefschaft MintArchitecture

© Mint Archi­tec­ture

Down­load Bild
08 Web MintArchitecture

© Mint Archi­tec­ture

Down­load Bild
01 Logo MintArchitecture

© Mint Archi­tec­ture

Down­load Bild
02 Claim MintArchitecture

© Mint Archi­tec­ture

Down­load Bild

Anmeldung Medienverteiler

Ihre E‑Mail-Adresse wird auss­chliesslich für den Ver­sand von Medi­en­in­for­ma­tio­nen ver­wen­det. Falls Sie keine Medi­en­in­for­ma­tio­nen von Mint Archi­tec­ture mehr erhal­ten möcht­en, kön­nen Sie sich jed­erzeit vom Verteil­er abmelden, entwed­er direkt über den Abmeldelink im Ver­sand­tool der Mit­teilung oder per E‑Mail: presse@vademecom.com.

  • Dieses Feld dient zur Vali­dierung und sollte nicht verän­dert wer­den.