Shopping Center Forum 2021
«Unsere Aufgabe ist nicht Commercial Real Estate, sondern Consumer Real Estate»

Dieses Statement stammt von Ken Hughes, dem bekannten Shopping- und Consumer-Marketingguru, geladen als Keynote-Speaker am diesjährigen Shopping Center Forum. Die 250 Gäste am grössten Branchen-Fachkongress folgten mit grossem Interesse den Referaten und Diskussionen zu den Megatrends 2025 und zelebrierten an der 13. Ausgabe das Networking. Dazu beigetragen hat einmal mehr der VIP-Lunch von Mint Architecture mit den Referenten Patrick Stäuble, CEO Shoppi Tivoli, Marianne Guldimann, Centerleiterin Sihlcity, René Kamm, CEO Outletcity Metzingen, Valérie Stern, Uniqlo Europe Store Expansion Managerin, und dem Gründer des Shopping Center Forums, Jan Tanner. Wir haben Kees van Elst, Head of Consulting und Partner bei Mint Architecture, nach seinen Eindrücken gefragt.

Welch­es Resumee ziehen Sie aus dem Anlass?
Wohl das Wichtig­ste: Dem Detail­han­del geht es bess­er. Laut den Zahlen von GfK verze­ich­net der Schweiz­er Detail­han­del im ersten Hal­b­jahr 2021 ein Plus von beina­he 6 Prozent. Auch die Fre­quenzmes­sun­gen der ASE zeigen, dass die Konsument:innen der Einkauf­szen­tren nach jedem Lock­down umge­hend wieder in die Geschäfte zurück­gekehrt sind. Eine andere gute Nachricht ist die Ankündi­gung von Uniq­lo Europe Store Expan­sion Man­agerin Valérie Stern, dass die Schweiz und Polen die bei­den näch­sten Län­der in Europa sind, in denen der Mark­tein­tritt geplant ist. Dies beweist, dass der Retail­markt Schweiz nach wie vor eine hohe Anziehungskraft für inter­na­tionale Marken hat.

Welche Voten und Aus­sagen nehmen Sie aus den Refer­at­en mit? Was hat Sie per­sön­lich inspiri­ert?
Neben Ken Hugh­es inspiri­eren­den Voten (Anm. der Redak­tion, siehe Head­line) beein­druck­te mich die Keynote von René Kamm, CEO der Out­let City in Met­zin­gen. Das Out­let eröffnete bere­its 2012 als erstes Out­let Cen­ter den weltweit ersten Online Shop. Nun küm­mert sich in Met­zin­gen ein Team von rund 80 Mitarbeiter:innen um die weit­ere Entwick­lung des Onli­negeschäftes. In seinem Refer­at führte Kamm aus, wohin die Reise im bekan­nten und beliebten Out­let im Online­markt geht.

Wie beurteilst du die Stim­mung und was beschäftigt die Branche?
Ich habe am Forum (250) auss­chliesslich fro­he Gesichter gese­hen. Die Immo­bilien- und Retail­branche lebt vom Net­work­ing. Immo­bilien sind People’s busi­ness. Die Coro­na-Pan­demie hat einen näch­sten Dig­i­tal­isierungss­chub aus­gelöst. In dieser Branche braucht es bei­des: On- und Offline, physis­ch­er und dig­i­taler Han­del, und zwar auf Retail‑, Cen­ter- und Cityebene.

Impres­sio­nen zum VIP-Lunch von Mint Archi­tec­ture am diesjähri­gen Shop­ping Cen­ter Forum. Wir danken unseren Gästen für die span­nen­den Gespräche.

Patrick Stäu­ble (Shop­pi Tivoli), Rein­hard Giger
(ImmoStrat GmbH)
Dirk Adri­aenssen (Ex Rede­v­co), Rafael Par­ga (Mint Archi­tec­ture)
Peter Roth (Mint Archi­tec­ture), Reto Bräg­ger (Jel­moli)
Beno Feuz (The Cir­cle)
René Kamm (Out­letc­i­ty Men­zin­gen), Thomas Stiefel
(Mint Archi­tec­ture)
Jan Tan­ner (Shop­ping Cen­ter Forum)
Tobias Hoss­feld (SPA Immo­bilien Schweiz)
Gabi Brön­i­mann (Genossen­schaft Migros Ostschweiz), Rein­hard Giger (ImmoStrat GmbH)

Weit­ere Impres­sio­nen und State­ments zum diesjähri­gen Shop­ping Cen­ter Forum: www.sc-forum.ch
Das näch­ste Shop­ping Cen­ter Forum find­et am 5. Mai 2022 statt.