Mint Architecture Hamburg
Community Spaces für Büroneubau im Hamburger Hafen

Das Team von Mint Architecture in Hamburg entwirft in einem verglasten Kubus eines Verwaltungsgebäudes das Interior Design für die Community Spaces. Der Kerngedanke hinter dem Design ist es, der geschäftigen und verkehrsreichen Hafenumgebung mit einem erholsamen, ruhigen Inneren entgegenzuwirken.

Der Stan­dort für das neue Logis­tik- und Ver­wal­tungs­ge­bäude ist vom Ham­burg­er Hafenare­al sowie von Auto­bah­nen und Schnell­straßen umgeben. Die Architek­ten set­zen mit einem kom­pak­ten Baukör­p­er eine selb­st­be­wusste Land­mark in dieses Baufeld. Das Gebäude beste­ht aus zwei unter­schiedlichen Vol­u­men: aus einem liegen­den, länglichen schwarzen Logis­tik-Sock­el und einem darauf sitzen­den, ganzheitlich ver­glas­ten Ver­wal­tungskubus.

Der Leitgedanke für die vom Ham­burg­er Team von Mint Archi­tec­ture design­ten Bere­iche ist es, der indus­triellen äußeren Umge­bung im Inneren Oasen gegenüberzustellen und einen eige­nen, charak­ter­is­tis­chen Ort zu kreieren. Den präg­nan­testen Ein­druck soll das Herzstück ent­fal­ten: das über alle Eta­gen geöffnete Atri­um, in dem das Tages­licht dank großer Ober­lichtver­glasung in den Innen­raum wirken kann. Leichte Trep­pen dienen dem Atri­um als unter­stützende Verbindung zwis­chen den Geschossen und schaf­fen dadurch miteinan­der verbindende Orte der Begeg­nung und des Aus­tauschs.

Das Herzstück des Kubus: das über alle Eta­gen geöffnete Atri­um.

Zusät­zlich dazu wur­den von Mint Archi­tec­ture Ham­burg auch das Ein­gangs­foy­er, die Büroflure, die mit dem Atri­um ver­bun­de­nen Gemein­schaft­szo­nen mit zwei Teeküchen pro Stock­w­erk, sowie ein 200 m² großer Begeg­nungsraum für gemein­same Pausen, Mit­tagessen und gemein­schaftliche Anlässe entwick­elt und gestal­tet.

Durch den Ein­satz von run­den, fließen­den For­men und mit Elox­al­bän­dern einge­fassten Öff­nun­gen entste­ht der gewün­schte Kon­trast zur markan­ten For­men­sprache des gesamten Gebäudes. Holz, ver­glaste Raumele­mente und warme Farbtöne schaf­fen eine angenehme Wirkung der Räum­lichkeit­en. Zusam­men mit großzügi­gen Pflanz- und Sitzin­seln, der Ver­wen­dung von Tex­tilien, Akustikober­flächen und Lichtk­län­gen bildet der Entwurf von Mint Archi­tec­ture Ham­burg als Gesamtkom­po­si­tion eine inspiri­erende und pos­i­tive Arbeit­sumge­bung.

Der Entwurf von Mint Archi­tec­ture Ham­burg bildet als Gesamtkom­po­si­tion eine inspiri­erende und pos­i­tive Arbeit­sumge­bung.