The Gallery Zürich
Cineastische Grandezza für
Multibrand Fashion Store

Auf­tragge­ber
Bol­lag-Guggen­heim Fash­ion Group

Stan­dort
Löwen­strasse 40, Zürich

Pro­jekt
Architek­tur, Design und Umset­zung eines mul­ti­funk­tionalen Storekonzeptes für Fash­ion, Gas­tro und Events

Fläche
537 m² auf 2 Eta­gen

Exper­tise
Architek­tur, Innenar­chitek­tur, Retailkonzept, Retail Design, Bauen im Bestand, Pro­jekt- und Bau­man­age­ment 

Fer­tig­stel­lung
2019

Der Multi­brand Fash­ion Store «The Gallery» an der Zürcher Löwen­strasse nutzt die Grandez­za früher­er Kinoar­chitek­tur und bere­it­et der urba­nen Frau eine Bühne zum Einkaufen, Ver­weilen und Geniessen.

Architektur
Rendez-Vous mit der Vergangenheit

In einem ersten Schritt wird das Sock­elgeschoss des Gebäudes und die Fas­sade des ehe­ma­li­gen tra­di­tion­sre­ichen Licht­spiel­palastes von Mint Archi­tec­ture im Auf­trag des Inhab­ers aufwändig und behut­sam restau­ri­ert. Die gross­flächi­gen Schaufen­ster­fron­ten bieten span­nende Ein­blicke ins Innere und beto­nen heute die knapp fünf Meter Raumhöhe. Dadurch ver­lei­hen sie dem Fash­ion Store eine unnachahm­liche Grandez­za. Halt und Struk­tur geben den bei­den nahezu gle­ich­grossen Verkauf­se­ta­gen auch die erhal­te­nen majestätis­chen Säulen sowie die für die dama­lige Kinoar­chitek­tur typ­is­che Trep­penkon­struk­tion.

Design
Urban inszeniert

Das Designkonzept von Mint Archi­tec­ture span­nt den Bogen zwis­chen der stil­prä­gen­den Architek­tur und den Anforderun­gen an einen inno­v­a­tiv­en, urba­nen Fash­ion Store. Die helle Decke und eine sinnlich emo­tionale Farb­palette aus Weiss, Grau und Rosé ste­hen im Kon­trast zu einem dun­klen Guss­bo­den und wer­den mit trendi­gen grafis­chen Ele­menten im Look der 80er-Jahre kom­biniert. Davon zeu­gen unter anderem die par­tiellen tek­tonis­chen Deck­enele­mente sowie die drehbaren Wan­dele­mente für die Waren­präsen­ta­tion, die gle­ichzeit­ig die grosse Verkaufs­fläche unterteilen. Für eine anmutige Atmo­sphäre sor­gen aber auch auf­fäl­lige Objek­tleucht­en, die in unter­schiedlichen Län­gen von der Decke hän­gen.

Warenpräsentation
Markengerecht konzipiert

The Gallery vere­int bekan­nte Marken ver­schieden­er Stilseg­mente unter einem Dach. Um die grosse Auswahl sicht­bar zu machen, wer­den die mit­tel- und hoch­preisi­gen Brands in unter­schiedlich­er Weise präsen­tiert. Die von der Decke hän­gen­den Bar­ren wider­spiegeln die Leichtigkeit des Storekonzepts und ermöglichen eine exk­lu­sive Waren­präsen­ta­tion. Während­dessen lässt sich mit Wan­dele­menten ein hoher Waren­druck auf­bauen. Die edlen Raum­mö­bel aus Mar­mor sowie tex­tile Lounge-Ele­mente schaf­fen zusät­zliche Verkauf­spunk­te und tra­gen zu ein­er angenehmen Kau­fat­mo­sphäre bei.

Ped­er Casano­va, CEO Retail, Bol­lag-Guggen­heim AG

«The Gallery ist ein neues hybrides Store Konzept, das dem Anspruch an ein Shop­pinger­leb­nis facetten­re­ich begeg­net.»

Hybride Nutzung
Moren than Shopping

The Gallery bietet der mode­be­wussten, urba­nen Frau ein run­dum sinnlich­es Mod­e­v­ergnü­gen. Die U‑Juice-Bar im Ein­gangs­bere­ich lädt während dem Einkaufen zu kurzen Pausen ein und ist ein ide­al­er Tre­ff­punkt vor und nach dem Shop­ping. An viel­seit­i­gen Kun­den­events und Shows kön­nen zudem immer wieder neue Mod­e­trends ent­deckt und erlebt wer­den.

Erfahren Sie mehr über unsere Exper­tise in den Bere­ichen Retail Design und Brand Space.

Projekte, News & Trends

Bleiben Sie informiert