Jelmoli im Circle
Architektonische Trilogie
für eigenständige Retailhäuser

Auf­tragge­ber
Jel­moli AG

Stan­dort
The Cir­cle, Flughafen Zürich

Pro­jekt
Architek­tur und Gestal­tung der bei­den eigen­ständi­gen Jel­moli Häuser inklu­sive der Fas­saden im Cir­cle am Flughafen Zürich

Fläche
2000 m²

Exper­tise
Architek­tur, Innenar­chitek­tur, Designkonzept, Retailkonzept, Innenaus­bau, Pro­jekt- und Bau­man­age­ment 

Fer­tig­stel­lung
2020

Ausze­ich­nun­gen
Ger­man Design Award 2022, Spe­cial Men­tion

Gesamtauftrag
20 Prozent der Gesamtfläche

Mit «The Cir­cle» ist in den let­zten Jahren ein neues architek­tonis­chen Wahrze­ichen ent­standen, das grosse und renom­mierte Marken und Fir­men anzieht. Dazu gehört auch Jel­moli. Das Tra­di­tion­skaufhaus hat hier vor kurzem mit dem Lifestyle House und Sports House zwei neue Häuser eröffnet. Mint Archi­tec­ture entwick­elte und real­isierte das Gesamtkonzept, mit dem einem urba­nen und inter­na­tionalen Pub­likum ein exk­lu­sives Shop­pinger­leb­nis geboten wird. Architek­tonis­ch­er Anziehungspunkt sind die vom Architek­tur­büro gestal­teten Fas­saden. Mit ein­er Gesamt­fläche von 2000 m² nimmt Jel­moli 20 Prozent der gesamten Verkaufs­fläche des Bere­ichs Brands & Dia­log im Cir­cle ein.

Design
Zusammenspiel und Wechselwirkung

Das Design der bei­den Jel­moli Häuser beruht auf dem Zusam­men­spiel von Mate­ri­al­ität, Tex­tur, Trans­parenz und Reflex­ion. Die Her­aus­forderung bei der Entwick­lung des Designkonzepts lag darin, die Indi­vid­u­al­ität der zwei Stores durch die Fas­sade zu kom­mu­nizieren und sie den­noch als eine Ein­heit wirken zu lassen. Um der Dif­feren­zierung Aus­druck zu ver­lei­hen, wählt Mint Archi­tec­ture für die Fas­saden einen Mate­rialmix aus weis­sem Glas, Gold-Met­all und schwarzen Flächen. In der Kom­bi­na­tion trans­portieren die Mate­ri­alien die Marken­werte zeit­los, wer­tig und mod­ern in einem inter­na­tionalen Umfeld und prä­gen im Aussen- wie im Innen­raum die Iden­tität der bei­den Stores.

Die dun­kle Fas­sade mit teil­weise aufge­broch­en­er Fis­chgrä­top­tik wirkt mal glänzend, mal matt. Die transluzente, speziell bedruck­te Glas-Fas­sade reflek­tiert die Umge­bung und die gold­ene Met­all-Fas­sade ste­ht für Per­for­mance und Dynamik. In Kom­bi­na­tion mit dem Lichtkonzept, das zusam­men mit den Licht­spezial­is­ten von Reflex­ion erar­beit­et wurde, ändert sich die Wirkung der drei Fas­saden stetig. Je nach­dem, ob sie von nah oder fern, bei Tag oder Nacht betra­chtet wer­den. Das Mate­r­i­al für die gesamte Fas­saden­fläche wurde eigens für Jel­moli entwick­elt und pro­duziert.

Store Concepts
Mit Individualität zur Einheit

Das Spiel mit den Mate­ri­alien, Tex­turen und dem Licht wird in den bei­den Store Con­cepts weit­erge­führt. Es entste­hen zwei eigen­ständi­ge Häuser, die dank über­raschen­der Aus- und Ein­blicke im Dia­log zueinan­der­ste­hen und dabei Indi­vid­u­al­ität in der Ein­heit zele­bri­eren. Mint Archi­tec­ture entwick­elt basierend auf der Posi­tion­ierung und der Cus­tomer Jour­ney die Grun­drisse, Mate­ri­al­isierung, Möblierung und die Waren­präsen­ta­tion für ein einzi­gar­tiges Shop­pinger­leb­nis.

Gestaltungskonzept
Lifestyle House

Das Lifestyle House ist als Con­cept Store konzip­iert und bietet auf vier Eta­gen ein fein kuratiertes Sor­ti­ment nach The­men und Geschicht­en insze­niert. Im Erdgeschoss find­en sich Beau­typro­duk­te, Wohn­tex­tilien und Lifestylepro­duk­te wie Schreibgeräte. In den oberen Eta­gen erwarten die Kundin­nen und Kun­den Damen und Her­ren Fash­ion sowie Acces­soires, Schuhe und Lin­gerie.

Auf jed­er Etage wird die hochw­er­tige Mate­ri­al­sprache ziel­grup­pen­spez­i­fisch und the­ma­tisch inter­pretiert. Fil­igrane Sys­teme mit über­raschen­den For­men für die Waren­präsen­ta­tion lassen sich flex­i­bel kom­binieren. Ein wech­sel­ndes Far­bkonzept, edle Tex­tilien und Sitzmöglichkeit­en laden ein zum Ver­weilen und bescheren sinnliche Momente.

Gestaltungskonzept
Sports House

Nomen ist Omen. Das Sports House wid­met sich auf vier Eta­gen ein­er Sportart oder einem Kun­denseg­ment. Unter anderem mit starken Schweiz­er und regionalen Brands, wie beispiel­sweise der Marke On in der ersten Etage. Oder mit the­men­spez­i­fis­chen Eta­gen, wie der exk­lu­siv­en Fit­ness und Yoga Welt. In der ober­sten Etage dominieren saisonale The­men. Im Sports House sor­gen unter­schiedliche Raumhöhen und Durch­blicke sowie ein raf­finiertes Lichtkonzept für Glanzpunk­te. Helle Mate­ri­alien, geometrische Lin­ien sowie flex­i­ble Ele­mente und Möbel für die Waren­präsen­ta­tion set­zen die Brands und die Sportwelt imposant in Szene.

Erfahren Sie mehr über unsere Exper­tise in den Bere­ichen Retail Design und Brand Space.

Projekte, News & Trends

Bleiben Sie informiert