Ringier Medienhaus
Ein Medienhaus öffnet
sich nach aussen

Auf­tragge­ber
Ringi­er und Radio Ener­gy

Stan­dort
Dufourstrasse 23, Zürich

Pro­jekt
Gestal­tung der Kun­den- und Begeg­nungszone sowie Bau­man­age­ment für den Umbau im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss

Fläche
920 m² Erdgeschoss
830 m² Obergeschoss

Exper­tise
Designkonzept Begeg­nungszone, Innenaus­bau, Bau- und Pro­jek­t­man­age­ment

Fer­tig­stel­lung
2017

Ringi­er ist längst ein inter­na­tion­al agieren­der Medi­enkonz­ern mit Fokus auf Dig­i­tal­isierung und Enter­tain­ment. Mit einem umfassenden Umbau des Haupt­sitzes wird dem Wan­del in der Medi­en­welt Rech­nung getra­gen. In Zusam­me­nar­beit mit Mint Archi­tec­ture und ver­schiede­nen Fach­spezial­is­ten wer­den das Erdgeschoss und das erste Obergeschoss kom­plett erneuert. Im Bild: Das neue Vor­dach. © Thomas Buch­walder Pho­tog­ra­phy

Grundlagenerarbeitung
Nach strengen Vorschriften

Offen­er, mod­ern­er und kun­stvoller ‒ so präsen­tiert sich das Presse­haus nach ein­er umfassenden Erneuerung seines Stammhaus­es an der Dufourstrasse im Zürcher Seefeld. Mint Archi­tec­ture begleit­et das Pro­jekt mit den bei­den Auf­tragge­bern Ringi­er und Radio Ener­gy in allen Umbauphasen. Dabei kommt der Pla­nung auf­grund strenger baulich­er Vorschriften im Bere­ich Brand­schutz und Fluchtwege eine beson­dere Bedeu­tung zu. Neben der Grund­la­gener­ar­beitung für die Anpas­sun­gen der bei­den Stock­w­erke analysiert Mint Archi­tec­ture mit Fach­spezial­is­ten die Grun­drisse bezüglich der Vor­gaben und erstellt die Gestal­tungspläne aller geplanter Ein­griffe.

Designkonzept
Die Medienwelt erleben

Im Erdgeschoss geben die boden­lan­gen Fen­ster den Blick frei ins Innere des Medi­en­haus­es mit drei eigen­ständi­gen Bere­ichen. Als erstes ange­zo­gen wer­den die Vor­beige­hen­den vom Radio Ener­gy Flag­ship Stu­dio an Pas­san­ten­lage. Im Innern schliesst das Radios­tu­dio direkt an das Café «The Stu­dio» an, in dem die Gäste den Mod­er­a­torin­nen und Mod­er­a­toren bei der Arbeit zuse­hen kön­nen.

Das umgestal­tete Foy­er bildet den drit­ten Bere­ich. Hier wurde mit einem Emp­fangs­desk vom berühmten britis­chen Objek­tkün­stler Liam Gillick die Begeg­nungszone «The Gallery» geschaf­fen. Sie ist Tre­ff­punkt für Mitar­bei­t­ende, Warte­bere­ich für Gäste, Meet­ing-Loca­tion und Kun­st­ga­lerie für Exponate aus der Samm­lung Ringi­er. Diese Kun­den- und Begeg­nungszone wird von Mint Archi­tec­ture ent­wor­fen und zusam­men mit dem Radios­tu­dio und dem Gas­trobere­ich zu einem architek­tonis­chen Ganzen zusam­menge­führt. Sich informieren, kon­sum­ieren, ver­weilen, sich tre­f­fen und geniessen: Dies alles ist im neuen Medi­en­haus möglich.

Projektmanagement
Alles unter Dach und Fach

Das Umbaupro­jekt umfasst neben der Fas­sadenöff­nung und dem Erdgeschoss auch das erste Obergeschoss. Hier wer­den weit­ere mod­erne Radios­tu­dios von Radio Ener­gy sowie neue Büro- und Meet­ingräume real­isiert. Mint Archi­tec­ture übern­immt das Bau­man­age­ment des gesamten Umbaus, der nach fünf Monat­en erfol­gre­ich abgeschlossen wird.

Erfahren Sie mehr über unsere Exper­tise in den Bere­ichen Retail Design und Brand Space.

Projekte, News & Trends

Bleiben Sie informiert