Minergie-P-Standard-Gebäudesanierung und Umbau auf heutige Arbeitsbedürfnisse
Basler Kantonalbank am Brunngässlein: Nachhaltigkeit als Teil der Identität

Zürich, 18. Oktober 2022 – Das komplett sanierte Gebäude der Basler Kantonalbank am Brunngässlein hat für die Bank und in der Region Vorzeigecharakter. Als erst zweites Verwaltungsgebäude im Kanton Basel-Stadt erfüllt es nach der Sanierung den Minergie-P-Standard. Das Planungs- und Strategiebüro Mint Architecture hat das siebengeschossige Geschäftshaus nachhaltig saniert und zu einer modernen Arbeitswelt für rund 200 Mitarbeitende umgebaut.

Das Geschäftshaus mit den beiden Gebäuden Aeschenvorstadt und Brunngässlein wurde in den 70er-Jahren gebaut, wobei die Aeschenvorstadt bereits vor zehn Jahren saniert wurde. Als Gebäudekomplex bilden die beiden Häuser den Hauptsitz der Basler Kantonalbank mit Büros und Kundenfiliale sowie Private-Banking-Abteilung, die im Zuge der Brunngässlein-Sanierung in die Aeschenvorstadt umgezogen ist (vgl. Box).

Minergie-Höchstwert erstmals umgesetzt

Mit der Sanierung des Brunngässleins hat die Basler Kantonalbank ein erstes Mal ihr Vorhaben umgesetzt, ihre Immobilien nach und nach gemäss dem Minergie-P-Standard zu sanieren. Um die Anforderungen des für Bestandsimmobilien höchsten Standards zu erfüllen, wurde die gesamte Gebäudetechnik (HLKS/E Heizung-Lüftung-Klima, Sanitär und Elektro) zurück- und neu aufgebaut, wodurch der Energiebedarf für Heizung und Kühlung um rund 50% gesenkt werden kann. Auf dem Flachdach und dem die beiden Gebäude verbindenden Turm wurde eine leistungsfähige Photovoltaik-Anlage installiert sowie das Dach und der Innenhof nach den Auflagen der Stadt Basel begrünt. Eine besondere Bedeutung kam bei der Sanierung der strassenseitig ausgerichteten Fassade zu, die statisch und bezüglich Erdbebensicherheit nicht mehr den Vorschriften entsprach. Um diese zu erfüllen, wurde die alte Fassade vom Gebäude entkoppelt, das Gebäude neu gestützt und eine vorgehängte energieeffiziente Gebäudehülle realisiert.

Fassade schafft architektonische Einheit
Prägendes Element der neuen Fassade ist die Rasterung, die sich an das vordere Gebäude anlehnt. Die verglasten Lamellen der Aeschenvorstadt werden mit 30 cm langen schwertähnlichen Lamellen von Mint Architecture neu interpretiert. Sie dienen den Innenräumen des Brunngässleins als Sonnen- und Blendenschutz und bestehen aus eloxiertem Aluminium, dessen Wirkung und Anmutung sich je nach Lichteinfall ändert. «Die Fassade spielt in der Identifikation eines Gebäudes eine zentrale Rolle», sagt Gesamtprojektleiterin Sonja Haag-Walthert von Mint Architecture. «Beim Brunngässlein ist es uns gelungen, durch die Rasterung der neuen Gebäudehülle die Firmenidentität neu zu interpretieren und aus dem Bestand heraus weiterzuentwickeln.»

Moderne Arbeitsumgebung unterstützt hybrides Arbeiten
Basierend auf den ökologischen Verbesserungen bezüglich Beschattung, Beleuchtung und Raumklima wurde das Brunngässlein in eine innovative und kollaborative Arbeitswelt nach dem tätigkeitsorientierten Activity-Based-Working-Ansatz umgebaut. Neu integrierte Typologien bieten den Mitarbeitenden die Möglichkeit von Begegnung, Austausch und Rückzug und bilden die Voraussetzung, um New Work zu leben und zu erleben.

Die sieben Geschosse sind einheitlich als Open Space mit jeweils fensterseitig frei wählbaren Arbeitsplätzen konzipiert. Sie werden mittig durch eine Begegnungszone mit Teeküche, Sitzungszimmer und Besprechungsmöglichkeiten unterteilt, die jeweils beidseitig zugänglich sind. Das durch die grosszügigen Fensterfronten und die verglasten Sitzungszimmer helle Ambiente kombiniert mit starken Schwarz-Weiss-Kombinationen widerspiegeln die Corporate Identity der Basler Kantonalbank. Die Aussenseiten von Teeküche und Sitzungszimmer sind mit Holz und sichtbaren verchromten Leitungen umrahmt und auf jedem Stockwerk wurde eine dominierende zweite Wandfarbe eingesetzt. Die strassenseitig angebrachten Vorhänge unterstützen die Akustik, schützen vor Lichteinfall und tragen zusätzlich zu einem Ambiente bei, in dem sich die Mitarbeitenden aufgehoben fühlen und angeregt werden.

Bauen im Bestand: im Einklang von Nachhaltigkeit, Design und Nutzung
Mint Architecture setzte sich im Wettbewerb um die Sanierung des Brunngässleins mit ihrem gesamtheitlichen Ansatz durch. Das Büro zeichnete bei Architektur- und Workplaceprojekt für die Entwürfe und Konzepte sowie die Ausführungsplanung verantwortlich. Nach rund zweijähriger Bauzeit setzt das kernsanierte Brunngässlein für die Basler Kantonalbank bezüglich Nachhaltigkeit einen neuen Standard und bietet den Mitarbeitenden eine moderne Arbeitsumgebung für hybrides Arbeiten.

Das Projekt

Auftraggeber
Basler Kantonalbank

Auftrag
Gesamtsanierung des Geschäftshauses am Hauptsitz nach den
Anforderungen des Minergie-P-Standards inklusive Fassadenersatz
Umbau der sieben Geschosse zu einer modernen Arbeitsumgebung

Standort
Brunngässlein 3, Basel

Art des Projekts
Bauen im Bestand: Sanierung, Umbau und Ausbau der Arbeitsumgebung

Flächen
Bruttogeschossfläche gesamt: 8000 m²
Bürofläche (Activity Based Working): 3300 m²
Volumen: 131’400 m3

Fertigstellung
2022

Mint Architecture
Mint Architecture baut im Bestand und belebt Räume und Immobilien im Einklang von Nutzung, Gestaltung und Nachhaltigkeit. Das Strategie- und Planungsbüro deckt alle Phasen eines Projektes ab und verfügt über Expertise in den Märkten Commercial & Mixed Use, Retail & Lifestyle, Gastronomy & Hospitality, Office & Headquarter sowie Banking & Finance. Es wurde 1995 gegründet und ist seit 2019 ein Tochterunternehmen des europaweit agierenden Planungsbüro ATP architekten ingenieure.

Medienanfragen
Monika Bailer Giuliani
vademecom ag
pr und kommunikation
presse@vademecom.com
T +41 44 380 35 36

Pressematerial zum Download

Basler Kantonalbank

© Mint Architecture, Basler Kantonalbank

Download Bild
Basler Kantonalbank

© Mint Architecture, Basler Kantonalbank

Download Bild
Basler Kantonalbank Fassade

© Mint Architecture, Basler Kantonalbank

Download Bild
Basler Kantonalbank Fassade

© Mint Architecture, Basler Kantonalbank

Download Bild
Basler Kantonalbank Sitzungsraum

© Mint Architecture, Basler Kantonalbank

Download Bild
Basler Kantonalbank Sitzungsraum

© Mint Architecture, Basler Kantonalbank

Download Bild
Basler Kantonalbank Büro

© Mint Architecture, Basler Kantonalbank

Download Bild
Mint Architecture Project Bkb Lounge

© Mint Architecture, Basler Kantonalbank

Download Bild
Basler Kantonalbank Pläne

© Mint Architecture, Basler Kantonalbank

Download Bild
Basler Kantonalbank Pläne

© Mint Architecture, Basler Kantonalbank

Download Bild
Basler Kantonalbank Pläne

© Mint Architecture, Basler Kantonalbank

Download Bild
Basler Kantonalbank Pläne

© Mint Architecture, Basler Kantonalbank

Download Bild

Anmeldung Medienverteiler

Ihre E‑Mail-Adresse wird ausschliesslich für den Versand von Medieninformationen verwendet. Falls Sie keine Medieninformationen von Mint Architecture mehr erhalten möchten, können Sie sich jederzeit vom Verteiler abmelden, entweder direkt über den Abmeldelink im Versandtool der Mitteilung oder per E‑Mail: presse@vademecom.com.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.