Restaurant «Perron Nord» im HOTEL APART in Rotkreuz: Auf der Durchreise und doch angekommen

Das HOTEL APART ist ein 3-Sterne-Superior-Haus in Rotkreuz, das durch seine Lage direkt hinter dem Bahnhof Nord als Businesshotel äusserst beliebt ist. Mit dem Ziel, das hoteleigene Restaurant in neuem Kleid erstrahlen zu lassen und eine gemütlichere Atmosphäre zu schaffen, luden die Eigentümer im vergangenen Jahr zu einem Wettbewerb ein und beauftragten Mint Architecture mit der Innenarchitektur.

Das handbemalte Wandbild schafft Bezug zur Umgebung, trennt das Restaurant in zwei Teile und orchestriert die Atmosphäre des neuen «Perron Nord».

Mint Architecture entwarf für das Restaurant ein Designkonzept, das auf Wunsch der Eigentümer Bezug nimmt auf den gegenüberliegenden Bahnhof und die vorbeifahrenden Züge. Sie schaffen eine Atmosphäre, in der das Flüchtige Halt und die Hektik der Ruhe Platz machen. Für das Architekturbüro wird der neu kreierte Name «Perron Nord» zum Programm.

Nostalgie modern interpretiert

Der Raum wird durch eine zweiseitig zugängliche Sitzbank mit einer darüberliegenden Gepäcksablage zoniert. Ein aus Schwarzmetall konstruiertes Deckenelement mit verspielten Leuchtkörpern und natürlichen Pflanzen rücken diesen Bereich, der an ein früheres Zugsabteil erinnert, in den Mittelpunkt des Restaurants. Ein zentrales Element bildet dabei auch das eigens für das «Perron Nord» gestaltete Wandbild des Künstlerduos Lukas Baumberger und Levin Bräu. Dieses trennt das Restaurant in zwei Teile und verleiht dem Raum mit seinen warmen Grüntönen eine unverwechselbare Charakteristik. Der hintere Restaurantteil agiert zusätzlich als Frühstücksraum für Hotel- und externe Gäste.

Horizontale Raumführung

Ein weiteres wichtiges Merkmal ist die auf einer Höhe von einem Meter angelegte horizontale Raumführung, die sich durchgängig durch alle drei Gastrobereiche zieht und eine Zweiteilung in der Flächengestaltung ermöglichte. Mint Architecture wählte diese Linienführung, um ein wärmeres und freundlicheres Ambiente zu schaffen. So sind die «Wandvertäfelung» unterhalb des Bildes, das Buffet und die Wände in einer dunkleren Farbe gestrichen und die Vorhänge entlang der gesamten Fensterfront bis auf einen Meter mit doppeltem Stoff genäht. Viel Wert auf Langlebigkeit wurde auch bei der Wahl der Materialien und Möbel gelegt. Dazu gehört der Mix aus hochwertigen Designstühlen und die aus Eiche und Schwarzstahl gefertigten Tische sowie der Einsatz von strapazierfähigen Stoffen.

Kurt Müller, Verwaltungsrat der APART AG, Rotkreuz


«Mint Architecture hat es verstanden, unsere Idee vom «Perron Nord» mit viel Liebe zum Detail umzusetzen und einen speziellen Ort zu schaffen.»

Die horizontale Raumführung zieht sich durchgängig durch die Restaurantbereiche und den Seminarraum.
Vom Buffet aus lassen sich alle drei Gastrobereiche effizient bewirtschaften.

Bleiben Sie informiert.
Jetzt Newsletter abonnieren.